Sprungziele

Inhalt
September-November 2020

Federkielsticken Grundlagenseminar

Die Kunst, mit dem gespaltenen Federkiel einer Pfauenschwanzfeder auf Leder zu sticken, gehört zu den anspruchsvollsten Verzierungstechniken im Trachtenbereich. Entstanden gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Bayern, erlebte dieses Handwerk seine Blüte im frühen 19. Jahrhundert. 

Das Zentrum für Trachtengewand des Bezirks Oberbayern widmet dieser besonderen, heute kaum bekannten Kunstfertigkeit regelmäßig Kurse mit dem Ziel, das Handwerk des Federkielstickens wiederzubeleben und einem größeren Kreis aus Fachpublikum und interessierten Privatpersonen zugänglich zu machen.

Die verschiedenen Seminarangebote

Das Federkielstickerei-Seminarprogramm gliedert sich in Grundlagenseminar, Aufbauseminar I und II. Jeder Grundlagenseminar eröffnet mit einem Vortrag zur Geschichte der Federkielstickerei von Alexander Karl Wandinger, Leiter des Zentrums für Trachtengewand. Die Teilnahme am Grundlagenseminar ist Voraussetzung für die Buchung des Aufbauseminars, der die erworbenen Kenntnisse in Sticktechnik und Lederverarbeitung vertieft.

In allen Seminaren werden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet, die mittels Kloben (Nährössl), Ahlen, Messer, Pfauenfeder und Leder zu individuellen Accessoires verarbeitet werden. Neben reichlicher Expertise sowie einem eigenen Werkstück nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessante Einblicke in das Archiv des Zentrums für Trachtengewand mit nach Hause. Seine Bestände umfassen u.a. eine einzigartige Gürtelsammlung, die vor einigen Jahren in einer aufwendig gestalteten Eigenpublikation wissenschaftlich aufgearbeitet worden ist. Das »Das Buch der Gürtel« zählt heute zu einem Standardwerk zur Geschichte der Männer- und Frauengürtel in Bayern, Österreich und Tirol, und enthält zahlreiche historische Beispiele für federkielbestickte Lederarbeiten.


Federkielsticken Grundlagenseminar 2020

Der Grundlagenseminar eröffnet mit einem Vortrag über die Geschichte der Federkielstickerei von Alexander Karl Wandinger, Leiter des Zentrums für Trachtengewand. Nach dieser Einführung stehen für die folgenden Tage die Vermittlung solider Grundkenntnisse in den Bereichen Zeichentechnik, Stickerei (einfache Stichvarianten und Sticktechniken für Randnähte), das Zurichten der Federn, und Punzieren im Mittelpunkt. Zudem nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in das Archiv des Zentrums für Trachtengewand und ihr eigenes, individuell angepasstes Werkstück – einen bestickten Ledergürtel mit Schließe – mit nach Hause.
Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Grundlagenseminar sind nicht erforderlich.

Seminarleitung
Mit der Kunsthandwerkerin Katharina Stuefer aus dem Sarntal/Südtirol gelang es, eine passionierte Meisterin ihres Fachs nach Benediktbeuern einzuladen.

Termine
Freitag, 25.09.2020, 17:00-19:30 Uhr
Samstag, 26.09.2020, 8:30-18:00 Uhr
Sonntag, 27.09.2020, 8:30-16:30 Uhr
Samstag, 10.10.2020, 8:30-18:00 Uhr
Sonntag, 11.10.2020, 8:30-16:30 Uhr
Samstag, 7.11.2020, 8:30-18:00 Uhr
Sonntag, 8.11.2020, 8:30-16:30 Uhr

Kosten
270 Euro
Die zuzüglichen Materialkosten werden direkt mit der Referentin abgerechnet.

nach oben